Treffen mit Sebastian Kurz

Treffen mit Sebastian Kurz

In angeregter Atmosphäre diskutierte STS Sebastian Kurz, begleitet von unserem JVP Obmann Asdin El Habassi, mit den ÖVP Frauen der Stadt und des Flachgaus, zu denen sich kompetente Expertinnen aus dem Bildungsbereich, wie auch aus dem Bereich der freiwilligen Bildungsarbeit eingefunden hatten.

Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Integration und deren notwendige sprachliche Voraussetzungen. Vor allem ging es um die Frage, wie dies zu erreichen sein wird. Hilfreich und anzustreben dafür ist die Erreichbarkeit und Einbindung der Mütter und deren Förderung zum Erwerb der deutschen Sprache sowohl der Mütter wie auch deren Kinder.

Für Sebastian Kurz ist ein zweites Kindergartenjahr vorstellbar, jedoch soll dies nicht zwingend für alle Kinder vorgeschrieben sein, vielmehr soll es als Hilfe für diejenigen da sein, die es für ihre sprachliche Kompetenz brauchen. Dafür muss der Gesetzgeber baldigst die gesetzliche Grundlage schaffen.

Thema war auch die Bedeutung des gerade zuvor durch Sebastian Kurz eröffneten Integrationshauses in Salzburg mit seinem Angebot an Deutsch-Kursen, wie auch als Anlaufstelle für alle Fragen im Zusammenhang mit Integration.

Mit seinem Hinweis auf die Bedeutung und der Unverzichtbarkeit von Freiwilligenarbeit macht Sebastian Kurz Integration für uns alle faßbar.

Im Bild: Staatssekretär Sebastian Kurz mit dem  Landesobmann der JVP Asdin El Habbassi und Stadtleiterin Dr. Elisabeth Schreiner sowie Bezirksleiterin Flachgau Edith Schoosleitner mit dem Begleitteam von Sebastian Kurz von der JVP.

 

1175591_708864369139132_1975277343_n 560504_708865532472349_487100368_n

 

Zur Werkzeugleiste springen