Diskussionsrunde

Diskussionsrunde

Diskussionsrunde mit Familien- und Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner

 

ÖVP Frauen Salzburg Stadt und ÖVP Frauen Flachgau luden zu einem interessanten Diskussionsabend  mit BM Dr. Mitterlehner zum Thema „Familienfreundliche Wirtschaft – Wirtschaftsfreundliche Familien?“ ein.

BM Dr. Mitterlehner betonte in seinem Impulsreferat, dass es seine Aufgabe als Wirtschafts- und Familienminister, die Schaffung neuer Arbeitsplätze zu forcieren. In einigen Jahren wird es Probleme geben, geeignete Arbeitnehmer dafür zu finden – die relativ niedrige Geburtenrate von dzt. 1,43 (Tendenz steigend) lässt dies erwarten. Daher muss es im Interesse der Wirtschaft sein den Arbeitnehmern attraktive Angebote zu machen – der Staat muss die Rahmenbedingungen dazu schaffen. Von den Unternehmen kommt das eindeutige Signal, dass sie qualifizierte Arbeitskräfte brauchen. Viele von Ihnen entwickeln daher Ideen wie die Arbeitsumwelt familienfreundlicher gestaltet werden kann.

Um das Angebot am Arbeitsmarkt für Frauen attraktiver zu machen sind Maßnahmen wie z.B. angepasste Arbeitszeiten, Kinderbetreuung – nicht nur Betriebskindergarten, Kontakt während der Karenzzeit, Incentives erforderlich. Die Investition in Familienaudits lohnt sich langfristig für Firmen.

Der Anteil der arbeitenden Frauen ist von 61 % auf 66 % gestiegen – in Salzburg liegt er bei 70 %. Das zeigt, dass die Kinderbetreuungsangebote in Salzburg gut ausgebaut sind. Bei der Betreuung der 3 bis 6 jährigen Kinder ist das Betreuungsangebot zu 92 % gegeben (Ziel 90 %). Bei den unter 3-Jährigen liegt das Ziel bei 33 % – dzt. liegen wir bei 22 %. Der Bund hat bereits 100 Mio. investiert, für die nächsten 4 Jahre sind 400 Mio. geplant. Ein wichtiges Thema ist vor allem die Qualität der Betreuungseinrichtungen. BM Dr Mitterlehner ist überzeugt, dass zukünftig der Kindergarten-  als erste Bildungseinrichtung – immer mehr an Bedeutung gewinnen wird.

Im Anschluss an sein Impulsreferat entwickelte sich eine rege Diskussion in der die anwesenden Frauen und Männer ihre Sorgen, Wünsche und Anregungen vorbrachten.

Es war sehr spannend, die Antworten aus seiner pragmatischen, toleranten und lösungsorientierten Sicht zu hören. Klar ist, dass für Familien und für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf – das betrifft beide Geschlechter – noch viel zu tun ist. Gezeigt hat sich an diesem Abend, dass BM Dr Mitterlehner vorhat dazu tatkräftig die richtigen Weichen zu stellen.

Insgesamt war es für alle Seiten ein sehr befruchtender Abend. Die ÖVP Frauen Stadt Salzburg und Flachgau dankten BM Dr. Mitterlehner für seinen Besuch und freuen sich, ihn wieder in Salzburg begrüßen zu dürfen.

IMG_8312 IMG_8295 IMG_8285 IMG_8301