Der Salzburger Weg ist weiblich – Programmprozess trägt Handschrift der Frauen

Der Salzburger Weg ist weiblich – Programmprozess trägt Handschrift der Frauen

Die Salzburger Volkspartei hat ein eigenes, selbständiges Parteiprogramm erstellt. In einem offenen Dialog und über die Parteigrenzen hinaus wurde es erarbeitet. Besonders dabei ist, dass das Grundsatzprogramm für Salzburg auch ganz wesentlich die Handschrift der Frauen in der ÖVP trägt.

Mehr als 800 Frauen hatten klare Visionen und Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit. Das ist ein wichtiges Zeichen, dass sich insbesondere Frauen für die Zukunft unseres Landes und unserer Gemeinschaft engagieren und aktiv mitgestalten. In allen Arbeitsgruppen waren Frauen vertreten und haben ihre Sicht der Dinge eingebracht. Es wurde bewusst auf ein geschlechtsspezifisches Kapitel verzichtet. Das ist mir besonders wichtig, denn für uns ist Frauenpolitik mehr als eine soziale Agenda. Politik für Salzburgerinnen bedeutet Demokratiepolitik zu betreiben. Die weiblichen Sichtweisen und Expertisen sind in Wirtschaft, Raumordnung, Arbeitswelt ebenso unverzichtbar wie bei Belangen der Nachhaltigkeit, Familie und Sozialem.

Ich freue mich und bin stolz auf unsere Frauen, dass sie nicht nur den Kampf der Geschlechter auf ihre Fahnen heften, sondern selbstbewusst ihren Platz in der Salzburger Politik einfordern und entsprechend ausfüllen. Es ist mir wichtig, dass im Salzburger Landtag für die ÖVP fünf Frauen und sechs Männer arbeiten. Dies schon fast traditionell unter weiblicher Führung.
Mit Daniela Gutschi als Klubobfrau wird die Landespolitik wesentlich von einer Frau beeinflusst. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir noch mehr Frauen in allen politischen Bereichen benötigen, um überall gleichberechtigt mitgestalten zu können. Es ist aber ein positives Signal und Anreiz für Frauen sich in der Salzburger Volkspartei zu engagieren. Warten wir erst gar nicht darauf gefragt zu werden, sondern melden wir uns selbstbewusst zu Wort – genauso wie wir es im Programmprozess gelebt haben! Ich freue mich auf die zukünftige Arbeit der Frauen gemeinsam über Bünde hinweg für ein lebenswertes Salzburg! Gehen wir gemeinsam den Salzburger Weg!

Brigitta Pallauf, Landesleiterin ÖVP Frauen Salzburg

 

Zur Werkzeugleiste springen